Foto: Scher­abon

Mit zwei ausverkauften Vorstel­lun­gen in der Wolf­gangskirche in Kirch­berg kon­nten die Darsteller Franz Diewald, der eigentlich Wirt ist, und May Gar­zon unter der Regie von Pee­tra Jen­drze­jek das Pub­likum zu Stand­ing Ova­tions hinreißen.

„Die Gemäldeausstel­lung war eben­falls gut besucht, der Kun­sthandw­erks­markt rund um die Kirche schuf eine beson­dere Atmo­sphäre“, freut sich Ver­anstal­terin Isabel­la Scher­abon. „2020 wird das The­ater­stück auf­grund des großen Erfolges wieder ausgeführt.“

Bei den Tagen der offe­nen Ate­liers wird eben­falls die Gemälde­serie zu sehen sein. Als Sound­track dient die Kom­po­si­tion von Mic Oech­sner. Aus­gewählte Auss­chnitte aus dem The­ater­stück und Kurz­filme zum The­ma Men­sch und Dig­i­tal­isierung wer­den Sam­stagabend zu sehen sein.