Foto: Erlebnisarena 

In der Erleb­nis­are­na im Wech­sel­ge­bi­et ging es rund: Dop­pel-Grill­welt­meis­ter Adi Matzek sorgte dafür, dass saftige Steaks vom Qual­ität­srind auf dem Grill­rost lan­de­ten. Zeit­gle­ich sausten die Kids beim „Sum­si-Kinder­skiren­nen“ um die Wette.

Im Rah­men der Aktion „Snow & Beef“ ver­anstal­teten die Touris­mus­re­gio­nen in Koop­er­a­tion mit der ARGE Rind und dem AMA-Grill­club die genuss­re­ichen Rind­fleis­chwochen für die regionale Gas­tronomie und „Hüt­tenkuli­narik“ und macht­en auch in St. Coro­na Station.

„Für uns ste­ht vor allem das The­ma Nach­haltigkeit im Vorder­grund“, so die Ini­tia­toren. „Denn schließlich sind es über­wiegend Land­wirte, die Wiesen und Almen für den Ski­touris­mus zur Ver­fü­gung stellen“, so Mar­ket­ing­mann Ger­ald Toi­fl von der Erzeugerge­mein­schaft. Unter dem Mot­to „Genuss am Teller – Pow­er für die Piste“ nahm sich der Dop­pel-Welt­meis­ter Zeit, die Vorzüge ver­schieden­ster Fleis­chteile des Rindes zu beschreiben, die nicht „grill­typ­isch“ sind. Bei diesem „fron­tend grill“ im Schnee gab es daher nicht nur delikate Rind­fleis­chspezial­itäten aller Art zu verkosten, son­dern auch einiges für die eigene Gril­lka­r­riere zu ler­nen – natür­lich mit heimis­chem Rind­fleisch von den regionalen Betrieben oder dem Fleisch im Super­markt, welch­es das AMA-Güte­siegel trägt.

Neben den Grill­profis trafen sich an diesem Tag auch viele kleine Skiprofis, denn bei Sum­sis Kinder­skiren­nen gin­gen zahlre­iche Mini-Rac­er an den Start. Die jüng­sten Teil­nehmer zählten ger­ade ein­mal drei Jahre.