Die Sieger: 1. Platz Hei­di Pin­terich aus Mönichkirchen, 2. Platz Johann Konopis­ki aus Aspang und 3. Platz Har­ald Ehfrank, eben­falls aus Aspang. Bgm. Doris Faust­mann und Franz Win­kler grat­ulierten. Foto: Dor­fer­neuerung Aspang

Alle paar Jahre ver­anstal­tet die NÖ Dorf- und Stadterneuerung einen Ideen­wet­tbe­werb. Beim let­zten kon­nte sich Franz Win­kler vom DEV Aspang Markt mit sein­er Idee von schwim­menden Bildern am Teich durch­set­zen. Es ging darum, Fotos von Plätzen oder Din­gen in Aspang einz­u­fan­gen, die im All­t­ag nicht mehr beachtet wer­den, weil sie ein­fach alltäglich sind.

18 Hob­by­fo­tografen reicht­en je fünf Bilder ein, 18 Bilder wur­den von ein­er Fachjury aus­gewählt. Von Juli bis Sep­tem­ber kon­nten diese auf schwim­menden Plat­tfor­men (selb­st gez­im­mert von Win­kler) auf dem Sparkassen­te­ich bewun­dert wer­den. Per Handy-Vot­ing wur­den die Stim­men abgegeben und drei Siegerfo­tos gekürt. „Weil diese Idee so gut angekom­men ist, wird es näch­stes Jahr eine Fort­set­zung geben“, so Win­kler. Bei gle­ichen Kri­te­rien heißt das Mot­to dann aber: „Alles außer gewöhnlich.“